Wildkräuterprodukte

Wir sammeln viele Wildpflanzen von Hand und trocknen und verarbeiten sie weiter, um sie kulinarisch oder zur Förderung der Gesundheit zu nutzen. Alle diese Vorgänge passieren unter größter Sorgfalt und Schonung der Inhaltsstoffe und sind sehr arbeits(zeit)intensiv, was aber sehr wichtig ist für eine hohe Qualität.

Da die Pflanzen auf unserem eigenen Grundstück und nur auf sicheren Standorten gesammelt werden sind sie ab Ernte 2017 auch zertifiziert biologisch. (Davor Umstellungsprodukte, jedoch genauso hochqualitativ, natürlich und unbehandelt.)

 

Produkte können auch gerne bei uns bestellt und per Post versandt werden:

Bei Berni: hardachatim[at]gmx.at oder Rita: ritamaria.hackl[at]gmail.com

 

Preise

Es ist uns wichtig, dass sich Konsument*innen damit auseinandersetzen und verstehen, wie diese hochwertigen Produkte aus kleinbäuerlicher biologischer Landwirtschaft entstanden sind und was darin steckt.

Wir stellen dazu die Höhe von Arbeitsstunden und Materialkosten der einzelnen Produkte als Information zur Verfügung. Wir wollen transparenten Einblick in die Produktion und deren Bedingungen geben und zum nachdenken und diskutieren anregen. Wir stehen gerne für Fragen, Anregungen und Kritik dazu bereit.

Unsere Produktpreise haben wir auf Basis eines Stundenlohns zwischen landwirtschaftlichem Lohn laut Kollektivvertrag und österreichischem Durchschnittslohn errechnet.

DOWNLOAD Informationsblatt Arbeitsstunden, Kosten und Preise

 

Folgende Produkte bieten wir zur Zeit an:

 

Kräutersalze

Getrocknete Kräuter werden zerkleinert und in speziellen Mischungen sorgfältig mit Salz vermischt. Sie bringen neuen Geschmack in die Küche! Das verwendete Salz stammt aus der niedersächsischen Saline Luisenhall in der Nähe von Göttingen. Der kleine Familienbetrieb ist bis heute das einzige Unternehmen in Europa, das den Rohstoff noch im traditionellen Pfannensiedeverfahren aus eigener Natursole gewinnt. So ist das Salinas-Salz ein reines Naturprodukt ohne chemische Zusätze. Mit dem Kauf dieses Salzes unterstützen wir die Salinas Salzgut GmbH, die Salz aus dem Gorlebener Salzstock fördern und vermarkten will und damit in Konkurrenz zur Atomlobby steht, die den Salzstock bekanntlich zum Endlager für hochradioaktiven Atommüll umfunktionieren will.

Alle Salze sind erhältlich in 25g und 130g Gläsern.

 

Schafgarbensalz (Zutaten: Natursalz, Schafgarbe)

Wichtelsalz (Zutaten: Natursalz, Fichtenwipferl, Ringelblume)

Artemisia annua Salz (Zutaten: Natursalz: Artemisia annua)

Rotgierschsalz (Zutaten: Natursalz, Giersch, Rotklee)

Widlkräutersalz (Zutaten: Natursalz, Spitzwegerich, Brennessel, Beifuß)

Quendolin (Zutaten: Natursalz, Dost, Goldnessel, Quendel)

Kräuteressig

Die Kräuter werden in natürlichem Apfelessig angesetzt und so ihr Geschmacks- und Inhaltsstoffe extrahiert – die Kräuteressige sind als gesunde und schmackhafte Würzmittel eine Bereicherung. Den Apfelessig beziehen wir direkt vom Biohof Familie Mayer in Gemeinlebarn.

Alle Kräuteressige sind erhältich in 250ml Flaschen.

 

Wichtelessig (Zutaten: Apfelessig, Fichtenwipferlextrakt)

Blütenessig (Zutaten: Apfelessig, Extrakt aus: Holunderblüten, Goldnessel, Goldrute, Rotklee, Ringelblume)

Schafgarbenessig (Zutaten: Apfelessig, Schafgarbenextrakt)

Die folgenden Pflanzenarten werden bei uns nach Möglichkeit gesammelt und getrocknet, gerne füllen wir Einzelkräuter oder Mischungen ab. Teilweise bieten wir auch Tinkturen oder Ölauszüge an – je nach Verwendung der Pflanze.

(Bei Interesse bitte anfragen! Auch bei nicht angeführten Arten. Bei Berni: hardachatim[at]gmx.at oder Rita: ritamaria.hackl[at]gmail.com)

 

 

Wildkräuter:

Ackerschachtelhalm – Equisetum arvense

Augentrost – Euphrasia officinalis

Baldrian – Valeriana officinalis

Beifuß – Artemisia vulgaris

Beinwell – Symphytum officinalis

Bibernelle – Pimpinella major

Birke – Betula sp.

Brennnessel – Urtica dioica

Dost (Wilder Oregano) – Origanum vulgare

Drüsentragendes Springkraut – Impatiens glandulifera

Eiche – Quercus sp.

Fichte – Picea abies

Frauenmantel – Alchemilla sp.

Gänseblümchen – Bellis perennis

Giersch – Aegopodium podagraria

Goldrute – Solidago canadensis, Solidago gigantea

Himbeere – Rubus idaeus

Johanniskraut – Hypericum perforatum

Klettenlabkraut – Galium aparine

Knolliger Beinwell – Symphytum bulbosum

Königskerze – Verbascum sp.

Linde – Tilia cordata

Löwenzahn – Taraxacum officinalis

Lungenkraut – Pulmonaria officinalis

Mädesüß – Filipendula ulmaria

Nachtkerze – Oenathera sp.

Quendel (Wilder Thymian) – Thymus sp.

Rotklee – Trifolium pratense

Schafgarbe – Achillea millefolium

Schlehe – Prunus spinosa

Schwarzer Holunder – Sambucus nigra

Silberblättrige gelbe Taubnessel – Lamium argentatum

Spitzwegerich – Plantago lanceolata

Stiefmütterchen – Viola tricolor

Storchenschnabel – Geranium robertianum

Vogelmiere – Stellaria media

Weide – Salix sp.

Weißdorn – Crataegus monogyna

Wiesenbärenklau – Heracleum sphondylium

Wilde Karde – Dipsacus fullonum

Wildrose – Rosa sp.

 

Aus Anbau:

Apfelminze – Mentha suaveolens

Basilikum – Ocimum basilicum

Bohnenkraut – Satureja montana

Borretsch – Borago officinalis

Einjähriger Beifuß – Artemisia annua

Kamille – Matricaria chamomilla

Kapuzinerkresse – Tropaeolum majus

Kornblume – Centaurea cyanus

Lavendel – Lavandula officinalis

Mauretanische Malve – Malva mauritiana

Nana-Minze / Spearmint / Krause Minze – Mentha spicata

Oregano – Origanum vulgare

Petersilie – Petroselinum crispum

Pfefferminze – Mentha piperita

Ringelblume – Calendula officinalis

Salbei – Salvia officinalis

Schnittlauch – Allium schoenoprasum

Selleriekraut – Apium graveolens

Thymian – Thymus vulgaris

Zitronenmelisse – Melissa officinalis